Letztes Feedback

Meta





 

Henri`s Frieda

Wie schnell aus Kindern Eltern und aus Geschwistern Tanten werden ist wirklich der Wahnsinn. Sogar der kleine Henri ist auf der Leiter der Familienhierachie schon eine Sprosse nach oben geklettert. Denn seit dem 11. August ist Henri nun der große Bruder, und Frieda seine kleine Schwester. Meine Schwester und Daniel sind damit zum zweiten Mal Eltern geworden, meine Eltern zum zweiten Mal Großeltern und ich zum zweiten Mal Tante. Während meine Eltern und ich also ohne gefragt zu werden auf der Leiter eine Stufe weiter nach oben geschoben werden, haben Steffi und Daniel sich bewusst entschieden, nun zu viert durchs Lebens zu gehen. Und die kleine Frieda? Die schlummert fröhlich vor sich hin und versteht all das noch gar nicht- dass auch sie irgendwann vielleicht einmal große Schwester ist, Tante, Mutter, Oma. Aber nun wollen wir ihr erst einmal die Freuden der Kindheit lassen, das ist für`s erste wohl Herausforderung genug. Denn während man die oberen Stufen der Familienleiter nicht immer aus eigener Kraft erklimmt, geht man die ersten Stufen selbst, lernt viel und erforscht eine Menge neuer Dinge. Auf dem Weg zum Erwachsenwerden wird die kleine Frieda aber nie alleine sein. Schon jetzt ist Henri ihr großer Bruder und Beschützer, wirklich süß, wie riesig er sich über seine kleine Schwester freut und wie lieb er zu ihr ist. Und dabei ist er ja selbst gerade einmal 20Monate... süß, die zwei Kleinen

2 Kommentare 25.8.10 09:14, kommentieren

Werbung


Wie oft muss man sitzenbleiben um mit 29 noch zur Schule zu gehen?

Eine wahrlich nicht leicht zu beantwortende Frage. Wie ich darauf komme? Beim Versuch Niederländisch zu sprechen fragte ein Fahrschüler meines Vaters Bene, ob er Niederländisch in der Schule als Unterrichtsfach habe... Ich finde, das ist einen Eintrag wert!

3.8.10 21:58, kommentieren

Big Brother

Premiere feiert heute mein erster eigener Blog. Mal sehen, ob er von Dauer ist. Zunächst ist er nicht mehr als die Entfaltung meiner "Kreativität" in der vorlesungsfreien Zeit. Noch ganze 2 1/2 Monate habe ich Ferien, obwohl ich im September noch Klausuren schreibe und dafür lernen muss. Uni und Klausuren rücken aber erstmal in den Hintergrund. Denn momentan drehen sich alle Gedanken um jemand anderen. Dieser kleine "jemand" ist noch nicht einmal geboren, und trotzdem schon so lange da. Frieda! Frieda soll am 11. August das Licht der Welt erblicken und den kleinen Henri zum großen Bruder machen. Lustig, dass die kleine Flitzpiepe dann gar nicht mehr der kleinste sein soll. Ich finde Frieda jetzt schon toll und süß, obwohl sie noch nicht da ist. Weil Henri in Puppen vernarrt ist bin ich mir sicher, dass auch er Frieda lieben wird. Wahrscheinlich will er sie erstmal in seinem Puppenwagen durch die Wohnung kutschieren. Obwohl..., bisher musste er Mama und Papa ja auch noch nicht mit seinen Puppen teilen und er konnte sie einfach in die Ecke legen, wenn er genug von ihnen hatte. Ich bin gespannt!

3.8.10 13:06, kommentieren